OTMR - Konferenz & Barcamp in Leipzig | Rahmenprogramm 2017

  • Donnerstag, 8. Juni 2017, 19.00 - 22.00 Uhr Get-together im Operncafé
  • Freitag, 9. Juni, 18.30 - 22.00 Uhr Ausklang im Operncafé

Keynote Speaker 2017 | Leila Summa

Leila Summa eröffnet OTMR - Konferenz & Barcamp 2017 als Keynote Speaker.

 

Eröffnet wird OTMR - Konferenz & Barcamp 2017 in Leipzig von Leila Summa. Leila Summa war bis vor Kurzem Geschäftsführerin bei der Xing Marketing Solutions GmbH, ist Autorin und arbeitet nun intensiv an einem eigenen Startup im Bereich Artificial Intelligence. Zuvor war sie für Facebook DACH tätig, wo sie in den vergangenen Jahren Marketing-Lösungen für die Branchen Technologie, Telekommunikation, Einzelhandel sowie für die Reiseindustrie entwickelt hat.

Das sagt sie selbst über sich:

"Digital Shaper mit einer Vorliebe für daten-getriebene Innovation".

MEHR DAZU ...

Speaker 2017

Peter Wittkamp mit seiner Session "Weil wird dich ... ... ... lieben" @ OTMR - Konferenz & Barcamp 2017

Peter Wittkamp, Texter und Scherzeschreiber für die heute show und die BVG: "Weil wird dich ... ... ... lieben"

Peter Wittkamp schreibt Scherze für die heute show online und ist Texter und Ideengeber der BVG-Kampagne #weilwirdichlieben. Ab und an schreibt er auch ein Buch. Daneben berät er Unternehmen und Agenturen, wenn sie etwas Kreatives, Humorvolles oder Digitales machen möchten. In Extremfällen sogar alles zusammen. Er twittert unter dem merkwürdigen Namen @diktator und hat eine Webseite mit dem sehr schönen Namen peterwittkamp.de

In seinem Vortrag erzählt er, wie die BVG nach einem äußerst ruppigen Start samt Shitstorm zu einer der beliebtesten Marken im Netz geworden ist. Außerdem verrät er, was zu tun ist, wenn Unternehmen in die Kritik geraten.

MEHR DAZU ...

Markus Beckedahl, netzpolitik.org, hält eine Session auf der OTMR - Konferenz & Barcamp 2017

Markus Beckedahl, Cheferedakteur netzpolitik.org, Interneterklärer und "Staatsfeind"

 

"Verfahren wegen Landesverrats gegen netzpolitik.org eingeleitet" titelten zahlreiche Medien im Sommer 2015. Was war passiert? Andre Meister und Markus Beckedahl (beide netzpolitik.org) wurde vorgeworfen, zwei geheime Dokumente des Verfassungsschutzes veröffentlicht zu haben. Hatten sie auch. Doch die entscheidende Frage: Haben sie mit der Veröffentlichung dieser Dokumente Staatsgeheimnisse verraten? Wäre dem so, dann droht eine Verurteilung wegen Landesverrats. Mittlerweile wurde das Verfahren eingestellt, doch die Kritik am Einleiten des Verfahrens bleibt: War es ein Einschnitt in die Pressefreiheit oder gar ein Einschüchterungsversuch des Verfassungsschutzes?

MEHR DAZU ...

Jan-Lukas Strozyk mit einer Session zum Verhältnis von Datenlecks und Journalisten

Jan Lukas Strozyk, Enthüllungsjournalist: "Verlockende Leaks - warum Journalisten Datenlecks lieben und woran sie dennoch scheitern"

 

Jan Lukas Strozyk arbeitet seit 2013 für das Investigativ-Ressort des Norddeutschen Rundfunks und beschäftigt sich dort mit langfristigen, datengetriebenen Recherchen. Er berichtet darüber, wie er und seine Kollegen mit Kritik an Publikationen wie den „Panama Papers“ oder den „Luxemburg Leaks“ umgehen, auch welche unerwarteten Hürden sie im Vorfeld gestoßen sind und wie sie zu den letztlich von einer ersten aufregenden Spur im Datensatz zur fertigen Geschichten gekommen sind – oder woran sie gescheitert sind.

MEHR DAZU ...

Thomas-Gabriel Rüdiger mit seiner Session "Das Broken Web...?" @ OTMR - Konferenz & Barcamp 2017

Thomas-Gabriel Rüdiger, Cyberkriminologe: "Das Broken Web?"

Die Broken Window Theorie ist eine der bekanntesten kriminologischen Theorien. Sie besagt letztlich, dass, wenn eine Gesellschaft - auch nur lokal - Grenzüberschreitungen nicht ahndet und den Schaden behebt, dies zu immer weiteren Normenüberschreitungen führen kann. Der digitale Raum zeigt, dass es eine Vielzahl an Delikten gibt, die aus dem zwischenmenschlichen Handeln heraus entstehen, wie Cybergrooming, Romancescam, Sextortion, Hatespeech oder auch Cybermobbing.

Die polizeilichen Kriminalstatistiken zeigen aber, dass diese Delikte eher selten angezeigt und damit auch geahndet werden. Diese Taten können zudem noch durch den Hang zum digitalen Narzissmus gefördert werden, der dazu führt, dass Menschen sich digital selbst präsentieren um hieraus Anerkennung und Selbstbestätigung erlangen. Nicht selten sind in diesen Delikten auch Kinder und Jugendliche die Betroffenen,aber auch die Täter. Die Gesellschaft muss sich daher fragen wie Sicherheit im Netz zwischen den Menschen realisiert werden kann und wie der Rechtstaat sein Gewaltmonopol im Netz sichtbar vertreten kann, wenn ein Broken Web verhindert werden soll.

MEHR DAZU ...

Sessionvorschläge 2017

Jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer hat bei der OTMR - Konferenz & Barcamp die Möglichkeit, eine Session zu halten. Am Veranstaltungstag stellen alle Speaker ihr Thema dem Publikum vor, das anschließend gemeinsam abstimmt. Auf diese Weise wird der Sessionplan erstellt. Damit alle Teilnehmenden wissen, welche Trendthemen rund um Marketing, Technologie und Recht bei der #OTMR2017 erwartet werden, veröffentlichen wir hier regelmäßig alle Sessionvorschläge, die bei uns eingegangen sind. Du möchtest zur OTMR - Konferenz & Barcamp auch eine Session halten? Dann nimm' gern Kontakt zu Theresa auf.

_______________________________________________________________

Sebastian Wehrstedt, Wissenschaftl. Referent Ausstellungen, DASA Dortmund: "Digitalisierung greifbar machen?! – Die Zukunft der Arbeitswelt in einer Ausstellung"

Globalisierung, Digitalisierung und eine Mischung aus Angst und Vorfreude vor den technischen Entwicklungen prägen das Zukunftsbild vor allem junger Menschen. Wie die DASA Arbeitswelt-Ausstellung in Dortmund diese Herausforderung angeht und welche Rolle dabei vergangene Zukunftsvisionen spielen, präsentiert uns Sebastian Wehrstedt.

_______________________________________________________________

Michael Hummel, Referatsleiter Recht, Verbraucherzentrale Sachsen: "Die Datenschutzklage im Verbraucherschutz" 

Seit 2016 können Verbraucherverbände auch gegen Verletzungen des Datenschutzrechts vorgehen. Die ersten Gerichtsverfahren (z. B. gegen Sparkasse Leipzig und PrimaCom) laufen und für 2017 werden die ersten Urteile erwartet. Dabei zeichnet sich ab, dass Datenschutzbeauftragte und Verbraucherschützer manchmal durchaus anderer Meinung sein können. Durch die Gerichte wird die Klärung einiger wichtiger Rechtsfragen erfolgen. Michael Hummel stellt typische Problemfälle und bereits laufenden Verfahren vor.

_______________________________________________________________

Maximilian Leipert, Mediaberater, Südplatz Media & Marketing: "Digitaliserung & TV – Wie Adressable TV unsere Mediaplanung verändert" 

Extrem hohe Reichweiten in kürzestes Zeit aufbauen: Das ist die größte Stärke von TV-Werbung und davon profitierten bisher besonders finanzstarke Top-Brands. Das Zusammenwachsen von Fernsehen und Internet macht Fernsehwerbung aber zunehmend auch für kleinere Unternehmen attraktiv. Neue Technologien eröffnen innovative Werbeformate und die regionale Aussteuerung von Fernsehwerbung.

_______________________________________________________________

Thomas Wolf, Geschäftsführer, www.diesachsen.de: "Das Dilemma zwischen Reichweite und Special Interest: Wie kann ich mit meinen Blog Geld verdienen?" 

Jedes Blog braucht seine Nische. Doch was, wenn die Nische der Reichweite im Weg steht. Thomas Wolf verrät uns, wie man mit dem Spannungsverhältnis von Special Interest und Reichweite umgeht und Geld verdienen kann.

_______________________________________________________________

Stephan Preuss, CEO, QUANTIC Digital: "Mache aus Problemen digitale Geschäftsideen – mit dem neuen Smart Canvas OPTIMO" 

OPTIMO ist das neue Smart Canvas für digitale Geschäftsideen. Du kannst damit all deine digitalen Ideen beschreiben, speichern und diskutieren. OPTIMO steht dabei für Objective, Problem, Target Group, Innovation, Marketing und Outcome. Mit der Methode machst du Ideen vergleichbar, um die wirklich relevante nächste Idee zu finden. Und das beste ist, OPTIMO ist zu gängigen Design Thinking-Methoden kompatibel, egal ob Lean Canvas, Business Model Canvas oder das Digital Innovation-Model.

_______________________________________________________________

Jonas Kahl, Rechtsanwalt, Spirit Legal LLP: "Was tun bei Content-Klau im Netz?" 

Fotografen, Grafiker, Texter, Journalisten, professionelle und Hobby-Blogger, kaum einer, der den eigenen Content nicht schon woanders wiederentdeckt hat - verwendet ohne die Genehmigung des Urhebers. Was dann zu tun ist, welche Handlungsspielräume ihr habt und ob euch Schadenersatz zusteht, erläutert Jonas Kahl in seiner Session.

_______________________________________________________________

Robert Handrow, Digital-Stratege, PLUSPOL interactive: "Während Villariba eine digitale Strategie umsetzt, wird in Villabajo noch über das CMS diskutiert" 

Wer ist der Lotse in der Transformation: der CEO, Unternehmensberater, Werber, SEO Anbieter oder Digital Agenturen? Erkenntnisse von der Digitalisierung im Vertrieb kleiner und mittelständischer B2B Unternehmen.

_______________________________________________________________

Stefan Kärner, Head of Affiliate, Projecter GmbH: "Google Tag Manager im Zusammenspiel mit Google Analytics 

Der Google Tag Manager als kostenloses Tool aus dem Google Arsenal bietet viel Optimierungspotenzial in den täglichen Marketingprozessen. In der Session werden grundlegende Funktionsweisen und Potenziale an einem Live Beispiel dargestellt, in dem wir verschiedene Nutzerinteraktionen auf der Webseite otmr-konferenz.de tracken und diese in Analytics anschauen werden.  

_______________________________________________________________

Klickkomplizen GmbH: "Instagram, Periscope, Facebook und Co. - wer streamt wie?

Livestreaming liegt im Trend und viele Social Media-Plattformen bieten ihren Nutzern diese Dienste mittlerweile an. Wir stellen die wichtigsten Livestreaming Plattformen vor, geben einen Überblick über alle wichtigen Funktionen, die ihr kennen solltet und geben Tipps, was man bei der Planung von Livestreaming beachten sollte. Was rechtliche beim Livestreaming zu beachten gibt? Das erläutert zudem noch kurz und knapp Dr. Jonas Kahl, Rechtsanwalt bei Spirit Legal LLP. So kann dann bei der Live-Übertragung nichts mehr schief gehen...  

_______________________________________________________________

Hermann Eckel, Medienforen Leipzig GmbH, Geschäftsführer: „Alles Facebook, oder was?!?“

Zu den Chancen der „klassischen“ Medien im Spannungsverhältnis zu den Online-Giganten

Wie können sich „klassische“ Medien gegenüber Online-Giganten wie Google, Facebook, YouTube & Co. behaupten, die immer mehr Nutzer auf sich ziehen und damit einen immer größeren Teil der Werbebudgets absorbieren? Wie und wo erreicht man Leser/Hörer/Zuschauer, wenn sich die Nutzergewohnheiten ständig verändern? Und wie dringt man angesichts der medialen Flut überhaupt noch mit eigenen Inhalten durch? Diese Fragen stellen sich viele Zeitungs-, Zeitschriften- und Rundfunkleute angesichts rückläufiger Abonnenten- und Zuschauerzahlen und sinkender Werbeeinnahmen, teils mit Existenz bedrohenden Konsequenzen.

Doch seit ein paar Monaten scheinen die „klassischen“ Medien dank der Fake-News- und Hate-Speech-Debatten Morgenluft zu wittern. Welche Chancen ergeben sich für sie tatsächlich aus der Dauerkritik an Facebook und anderen sozialen Netzwerken? Wie können sie ihrerseits die sozialen Medien am besten nutzen, um ihre Inhalte und Botschaften zu vermitteln? Und wie verändern sich ihre Rolle und Aufgaben dabei?

_______________________________________________________________